Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Digitale Kompetenz

Digitale
Kompetenz

Digitale Kompetenz

Digitale Technologien beeinflussen immer stärker die Fertigung von Zahnersatz. In diesen digitalen Workflowszenarien zu „denken“, ist die Maxime meiner Beratung. Profitieren Sie vom flexiblen Einsatz professioneller Kreativität und Know-How lastigem Spezialwissen. Digital Dentistry ist für mich mehr als nur ein Schlagwort. Mein Anspruch ist die Realisierung von integrierten, effizienten digitalen Prozessketten.

dental CAD/CAM - Aufbau von digitalen Prozessketten

Denke digital vernetzt

Die Interaktionen von Hardware wie Frässystemen, 3D-Druckern, 3D-Scannern mit Softwarekomponenten wie CAD-Konstruktionssoftware, Planungssoftware, CAM-Bearbeitungssoftware oder Verwaltungssoftware bilden eine Vielzahl von Schnittstellen ab. Die reibungslose Kommunikation an diesen Datenschnittstellen ist essenziell für die Nutzbarkeit des gesamten Systems. Ob offen, geschlossen oder abgestimmt, die Schnittstellendefinition verdient die höchste Priorisierung in der digitalen Prozessentwicklung.

digital workflow - Kreieren von indikationsbezogenen Workflowszenarien

Lebe Zahnmedizin

Die Indikation als zentrales Element sehen, von dem aus die Aufschlüsselung der digitalen Prozessschritte anwenderspezifisch erfolgt. Was muss wie in jedem einzelnen Prozessschritt erfolgen um die gewünschte zahnmedizinische Indikation abzubilden? Dies ist die grundsätzliche Fragestellung, die der Methode zur indikationsbezogenen Aufbereitung von Workflowszenarien zugrunde liegt.

Unterstützung bei der Entwicklung von Komponenten/ Produkten

Erstelle Konsequenz

Was wird benötigt? Wer ist in der Lage es zu programmieren? Wo gibt es Synergien? Welche Möglichkeiten gibt es, bereits am Markt befindliche Komponenten zu nutzen? Wo liegt die Alleinstellung? Wer ist Konkurrent? Dies sind alles Fragestellungen, die vor und während der Entwicklung eine Antwort suchen. Ich schaffe Vernetzung nicht nur zwischen Komponenten, sondern ebenso zwischen Menschen, erarbeite die Produktspezifikation und analysiere den gesamten „Produktlebensraum“.

Integration von Komponenten in bestehende digitale Prozessketten

Kombiniere Effizienz

Die Ausweitung bestehender Prozessketten mit neuen Systemkomponenten ist eine zentrale Anforderung an digitale Systeme. Es ist beliebig, ob die Integration in eigene Prozessketten oder in Fremdprozesse, ob sie softwareseitig oder maschinell erfolgen soll. Immer bedarf es einer perfekten Abstimmung um einen dauerhafte Kundennutzen zu generieren. Ein innovativer Markt verpflichtet zur sauberen Integration.

Integration von Materialien in dentale CAD/CAM Prozesse

Füge prozessorientiert

Durch die Digitalisierung von Arbeitsprozessen sind die zu verarbeitenden Werkstoffe nicht als austauschbare Einzelkomponente in der Prozesskette zu sehen, sondern als integraler Bestandteil der Fertigung. Je tiefer die Implementierung erfolgt ist, desto höher ist die Akzeptanz zu deren Einsatz beim Anwender. Ebenso ermöglicht die saubere Integration eine Abgrenzung zu Mitbewerberprodukten und erschwert die Austauschbarkeit. Abgestimmte Bearbeitungsstrategien, Werkzeuge und Prozessschritte sind hierbei genauso wichtig wie definierte Arbeitsschritte zur Weiterverarbeitung.

CAM Bearbeitungstemplates zur CNC-Bearbeitung

Bedinge Effektivität

Bearbeitungsstrategien bilden die Grundlage einer effizienten und qualitativ hochwertigen Fertigung. Individuelle Templates, entsprechend der zahntechnischen Anforderung ausgelegt, ermöglichen den qualitätsbezogenen Unterschied zu den Mitbewerbern.

Prozessoptimierung

Erhöhe Produktivität

Jeder Prozess ist nur so gut wie sein schwächstes Glied. Produktionsengpässe oder Ineffizienzen zu erkennen und zu beheben, bedeutet eine Steigerung der Produktivität oder der Qualität oder gar von beidem. Eine auswärtige Sichtweise ermöglicht häufig den nötigen „emotionslosen“ Blick auf bestehende Strukturen und Abläufe und ebnet so den Weg zum optimalen Prozess.

Koordination und Durchführung von Softwaretests

Lebe Verbesserung

Testprozeduren mit Anwendern sind ein wichtiger Bestandteil der Produktentwicklung und bei medizinischer Software gesetzlich vorgeschrieben. Um das Potenzial dieser Anwendungstest auszuschöpfen, bedarf es eines systematischen Testablaufs sowie einer praxisbezogenen Testumgebung. Durch die Auswertung der Ergebnisse inklusive Schwachstellenanalyse und Usability lässt sich objektiv der Produktstatus erkennen.

Projekte

Selbstverständlich bewahren wir Stillschweigen über unsere Kollaborationspartner sowie deren Projekte. Allein unser eigener Aktionismus kann Ihnen einen kleinen Überblick über unsere Kompetenz verschaffen.

Hochleistungspolymer_PAEK

ist ein Projekt bei dem r2dental die den Aufbau und die Betreuung der zahntechnischen Erstanwender übernommen hat.

Benutzer-Portal_Kundenlog-in

ist ein Projekt, bei dem r2dental das Konzept sowie die Umsetzung eines internetbasierten Kunden-Portals für eine Dentalfirma übernommen hat. Ein Up-date-Management sowie eine CRM-Modul wurde zusätzlich im Portal integriert.

Multilayer_Visualisierung

ist ein Projekt, bei dem r2dental das Konzept sowie die Umsetzung einer Visualisierung von CAD-Konstruktionsdaten in mehrschichtigen Zirkonoxidblanks übernommen hat.

digitale Totalprothetik_Zulassung

ist ein Projekt, bei dem r2dental den Aufbau eines zertifizierbaren QM-Systems für einen Totalprothetikprozess unterstützt.

Gesichtsscan_digital_workflow

ist ein Projekt, bei dem r2dental die Integration eines 3D-Gesichtsscanners in die Behandlungsplanung betreut. Anspruch ist eine CAD-system übergreifende Implementierung.

Fraesparameter / Template

ist eine Auftragsarbeit, bei der r2dental die Entwicklung von Bearbeitungsstrategien für eines der führenden dentalen CAD/CAM Systeme übernommen hat.

digitale Totalprothese_process

ist ein Projekt, bei dem r2dental die Konzeption sowie technische Umsetzung beratend unterstützt.

Kieferorthopädie_digital_workflow

ist ein Projekt, bei dem r2dental die Konzeptionierung und Implementierung einer digitalen Prozesskette im Bereich der Kieferorthopädie übernommen hat.

Praefabkrone_digital_workflow

ist ein Projekt, bei dem r2dental den Aufbau einer digitalen Prozesskette über verschiedenen Softwaresysteme hinweg kreiert. Der digitale Prozess erstreckt sich über Gesichtsscan, CAD-design, CAM-Berechnung bis hin zur Implementierung einer praefabrizierten Glaskeramikkrone.

Dispersionskeramik_Markteinführung

ist ein Auftrag, bei dem r2dental das Konzept sowie die Werbebotschaft für eine kontrollierte Markteinführung einer neuartige Hochleistungs-Gerüstkeramik erstellt hat.

Fraesparameter / Templates

ist eine Aufgabenstellung bei der r2dental die Erstellung von Templates für verschiedene Materialien sowie Fräsmaschinen in Verbindung mit der 5 Achsen Bearbeitungssoftware Hyperdent übernommen hat.

Referenzen

Veröffentlichungen

  • Quintessenz Zahntechnik 12/18:"Laborgetriebene Softwareapplikation: BiteReg."
  • Quintessenz Zahntechnik 11/18:"Hochleistungspolymer Ultaire-AKP."
  • Quintessenz Zahntechnik 11/18:"Tiefziehverblendung aus Polyetheretherketon."
  • Quintessenz Zahntechnik 07/18:"Elektronische Aufzeichnung der Unterkieferbewegung und deren Integration in die restaurative Zahnmedizin."
  • Quintessenz Zahntechnik 01/18:"Fertigungstechnik:Gießen, fräsen, sintern-und was ist mit Hybrid?"
  • ZWL-Editorial 03/2017:"Digitale Zahnmedizin-ein Teil oder das Ganze?." 
  • Zahntechnik Magazin 5/2017: Metall und Polymer im Zwiegespräch."
  • Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2017:"Arbeitswelt 4.0"
  • Dental Digital 1/2017:"Alles aus dem Nichts- 3D-Druck im Dentalbereich."
  • Quintessenz Zahntechnik 05/2016:" Manuelle Zahntechnik- ein Auslaufmodell?
  • dental dialouge 06/15 Editorial:"Analog VS CAD/CAM oder "Shades of Gray"
  • dental dialouge 06/15:"Teleskope mal anders."
  • dental dialouge 05/15:"Die Prothese aus der Maschine."
  • Quintessenz Zahntechnik 03/15:"Digital- Mesh Quality- Qualität der Datennetze."
  • das dental labor 02/15:"Gefräste Teleskope- Digital aus Edelmetall."
  • Quintessenz Zahntechnik 02/15:"Digital- Boolesche Operationen zum Nestling."
  • Quintessenz Zahntechnik 01/15:"Digital- Polylinien-Versatz zur Fräser-Radius-Korrektur."
  • dental dialog 06/14:"Praxisnahe Gegenüberstellung- digitales und analoges workflowszenario im Vergleich."
  • Quintessenz Zahntechnik 05/14:"Editorial- Zeit für Innovation."
  • Quintessenz Zahntechnik 07/13:"CAD/CAM für Einsteiger - Optimale Bearbeitungsrichtung."
  • Quintessenz Zahntechnik 06/13:"CAD/CAM für Einsteiger - Bounding Box."
  • Quintessenz Zahntechnik 05/13:"CAD/CAM für Einsteiger - Aequatorlinie."
  • Quintessenz Zahntechnik 03/13:"CAD/CAM für Einsteiger - Normale."
  • Quintessenz Zahntechnik 02/13:"CAD/CAM für Einsteiger - Topologie."
  • Quintessenz Zahntechnik 01/13:"CAD/CAM für Einsteiger - Vielflächennetze."
  • Quintessenz Zahntechnik 12/12:"Digitale Modellherstellung im Vergleich."
  • Quintessenz Zahntechnik 8/12:"Gedanken zu virtuellen Artikulatorkonzepten" Editorial
  • Quintessenz Zahntechnik 6/12:"Digital Workflow-alte Abläufe im neuen Design?"
  • Quintessenz Zahntechnik 9/11:"Aspekte zur Anwendung virtueller Artikulatoren"
  • Quintessenz Zahntechnik 6/11:"Meilensteine IDS von r2: CAD/CAM."
  • Quintessenz Zahntechnik 5/11:"Untersuchungsergebnisse zur Zerspanbarkeit handelsüblicher CoCr-Blanks."
  • Digital Dental News Mai 2011:"Intraorale Scansysteme im Überblick, Teil 2."
  • Digital Dental News April 2011:"Intraorale Scansysteme im Überblick, Teil 1."
  • Zahn Prax 01/2011:"Intraorale Erfassung-Leistungsdaten und Prozesse."
  • Dental Dialogue 8/2010:"Qualitätskontrolle 2.0- Methoden zur digitalen Bestimmung von Dimensionsabweichungen"
  • Quintessenz Zahntechnik 6/10,Editorial:"Von Eiern und Hühnern- Der Patient als Referenzmodell"
  • Dental Kompakt 2010:"Nach der Technik kommt die Vernetzung"
  • ZTM 1/2 2010:"CAD/CAM-Beratung für Ihr Labor." Interview r2dental
  • ZTM 1/2 2010:"Digitale Technik auf hohem Niveau" Leistungsvergleich
  • dental dialog 9/2009:"Das pr.t.-Konzept."
  • dental dialog 7/2009:"CAD oder CAD?"
  • Quintessenz Zahntechnik 5/09:"CAD- ist schneller." Rubrik: Moderne Myhten
  • Quintessenz Zahntechnik 5/09:"Offene Schnittstellen machen unabhängig." Rubrik: Moderne Myhten
  • Quintessenz Zahntechnik 4/09:"Großspännige Lasermeling-Gerüste passen nicht." Rubrik: Moderne Myhten
  • Quintessenz Zahntechnik 3/09:"Zirkoniumdioxid ist gleich Zirkoniumdioxid." Rubrik: Moderne Myhten
  • Quintessenz Zahntechnik 3/09:"Mehr Mut zur Information." Interview
  • Dental Kompakt 2009:"Rapid Prototyping & Selective Laser Melting."
  • ZWL 1/2009:" Softwareseitige Implementierung von Analysefunktionen."
  • Quintessenz Zahntechnik Editorial 12/08: "Vom Techniker zum Konfektionierer."
  • Zahnarzt Praxis Pro&Contra 6/2008: "Gefräster Zahnersatz: Weithin überschätzt?"
  • Das internationale Zahntechnik Magazin 5/08:
    „Wie beeinflusst CAD/CAM die Laborstruktur?“
  • Quintessenz Zahntechnik 2/08:
    „Der mathematisch simulierte virtuelle Artikulator“
  • Dental Tribune 6/4:
    „Zukunftsplanung im Labor
  • Spectrum Dialog Vol.6 No.2:
    „Rapid Manufacturing-What will be next?“

Vorträge

  • AmannGirrbach auf Schalke 2018:"Hochleistungspolymere, ein Paradigmenwechsel?"
  • IVOCLAR Experten-Symposium Stuttgart 2018:"Zahntechnik im Wandel"
  • ZAD-Symposium 2018:"Digitales Handwerkszeug"
  • DGZI- Zukunftssymposium, Ömus-Media:"Zahntechnik 4.0"
  • IVOCLAR Experten-Symposium Nürnberg 2018:"Zahntechnik im Wandel."
  • ADT 2018:"Teleskoptechnik analog vs. digital."
  • Fortbildung St.Moritz 2018:"Dynamische Okklusion in digitalen Welten."
  • Masterstudiengang Uni-Greifswald 2017:"Digitale Arbeitsprozesse."
  • ADT 2017:"Hochleistung-Polymere-Metallersatz ohne Kompromisse?."
  • Innung Düsseldorf 2017:"IDS-Rückblick digital."
  • IDS 2017:"Hochleistung im digitalen Workflow."
  • Fortbildung St. Moritz 2017:"Von Softwarestruckturen und dem täglichen Wahnsinn."
  • HWK-Freiburg 2016:"Alles im Netz."
  • Masterstudiengang Uni-Greifswald 2016:" Angewandte dentale Informatik."
  • DentalTheke Hannover 2016:" Wegweiser im digitalen Dschungel."
  • TOUCH the FUTURE- Audi Forum Neckarsulm:"Digitale Innovation oder Konfusion?."
  • Digitale Dentale Technologien 2016, Hagen:"3D-Druck- Generative Verfahren."
  • Studiengang Digitale Dentalen Technologie (B.SC.):"Prozessmanagement."
  • Forum Zahntechnik 2015, Duisburg:"Technologie-Integration-Workflow."
  • Infotage dental id 2015/Hannover:"Digital Workflow."
  • Studiengruppe Restaurative Zahnmedizin 2015/Köln:"Digital Workflow."
  • Curriculum CAD/CAM Modul B LMU Muenchen 06/2015:" Digitale Prozesse"
  • Dentista Forum Zahntechnik 06/2015:"Digitaler Workflow- Zwischen Zahnarzt und Technik."
  • C.Hafner Tour 2015:"Rückblick IDS."
  • C.Hafner Tour 2015:"Digitale Kompetenz."
  • Innung Düsseldorf 05/2015:" Rückblick IDS: Totalprothetik-3D-Druck digital"
  • 3M Seefeld 16.04.2015:"Digitale Kompetenz"
  • 42. Internationale Fortbildung, St. Moritz:"Digitale Kompetenz."
  • Digitale Zahnmedizin 2014, Zürich:"Das digitale Dentallabor"
  • ADT- Böbligen 20.06.2014:"Der digitalisierte Patient."
  • PAZ Tagung 2014:"Digitale Zukunftsvisionen."
  • Pluradent Symposium Dentale Zukunft 3.0/ 05.2014:"Anatomische Artikulation in der digitalen Zahntechnik."
  • Pluradent Symposium Dentale Zukunft 3.0/ 05.2014:"Digitale Schnittstellen."
  • EADT Curriculum CAD/CAM-Digitale Zahntechnik 31.01-01.02.2014
  • VITA Expertendays 18.01.2014 Leitung des Workshops: "digitale Totalprothetik."
  • VITA Expertendays 17.01.2014:"Der digitalisierte Patient"
  • Dentaurum Implantologie- Kongress 11/2013:" Der digitalisierte Patient."
  • 8th World Congress IFED Munich 2013:" The current status of using digital dental manufacturing"
  • Curriculum CAD/CAM Modul B LMU Muenchen 06/2013:" Digitale Prozesse"
  • 3. Camlog-Kongress 2013, Darmstadt:"Der digitalisierte Patient"
  • DDT 2013 Hagen:"Maschinelle Metallbearbeitung"
  • Leitung Podiumsdiskussion ZIHuSH 05.12.12.
  • ZIK Köln 11.2012:"Digitale Zukunftsprognosen"
  • EADT Curriculum CAD/CAM-Digitale Zahntechnik-Grundkurs 25-26.11.2012.
  • Forum digitale Zahnmedizin, Hamburg 2012:"Geschlossene, offene, verifizierte Schnittstellen- wie viel Absicherung bedarf der digitale Workflow?"
  • 2. Schweizer Zahntechnik Kongress Luzern 2012:"Digitale Zukunftsprognosen"
  • Curriculum CAD/CAM Modul B LMU Muenchen 07/2012:" Die digitale Prozesskette."
  • Fortbildung St. Moritz 2012:"Qualitätsmanagement 2.0"
  • Innungsversammlung Rhein/Main; Moderation der Podiumsdiskussion:" CAD/CAM in der Praxis"
  • Zahntechnikertag 02/2012 Berlin; Moderation der Podiumsdiskussion:"CAD/CAM im Kreuzverhör"
  • DDT 2012 Hagen:"Zukunftsvision Vernetzung- Integrierte und interaktive Softwareprozesse."
  • Vertriebstagung 2012 PICODENT:"Intraorale Scannsysteme-Workflow im Vergleich"
  • DDN-Symposium 10/2011, Stuttgart:"Unsere Zukunft ist digital"
  • Stuttgarter Einblicke 10/2011, Stuttgart:"intraorale Scannsysteme."
  • DDN-Symposium 9/2011, Köln:"Unsere Zukunft ist digital"
  • Curriculum CAD/CAM Modul B, LMU Muenchen 09/2011:"Die digitale Prozesskette"
  • 25.Oberpfaelzer Zahnaerztetag 2011:"Digitale Abformung-Folgen intraoraler Scansysteme"
  • Dentale Technologie ADT-Böblingen 06/2011:"Qualitätskontrolle 2.0."
  • Zahntechniker-Innung Düsseldorf 05.2011:"Intraorale Scansysteme- ein Überblick."
  • Kreishandwerkerschaft Hagen 05.2011:"Maschinelle Metallverarbeitung-digitale Verfahrenstechnik in der Produktion."
  • Curriculum Implantatprothetik, LMU Muenchen 02/2011:" Die digitale Prozesskette."
  • Berliner Zahntechnikertag 01/2011:"Digitale Arbeitswelt in der Zahntechnik."
  • Curriculum CAD/CAM Modul B, LMU Muenchen 12/10:" Die digitale Prozesskette."
  • 14. Prothetiksymposium Berlin 27.11.10:" Digitale Abformung-Lieber Heute als Morgen? oder besser doch Uebermorgen?"
  • M&K Implantatsymposium, Jena 11/2010:" Virtuelle Artikulatoren- Sinnvolles Tool in der prothetischen Planung?"
  • ProLab Jahrestreffen, Heidelberg: "Digitale Zukunft- wo gehts hin, was macht Sinn?" Expertenrunde
  • Team Ziereis, Engelsbrandt 11/2010:"digitale Produktion-Step by Step."
  • Dentale Technologie 2010 DT-Stuttgart:" CoCr-Zerspanung-Untersuchungsergebnisse zur Zerspanbarkeit handelsüblicher CoCr-Blancks."
  • 4th Computerized Dentistry International Congress, Dubai 2010:"The Digital Therapeutic Chain"
  • ZAD Mai-Symposium2010:"Die digitale Prozesskette"
  • Curriculum CAD/CAM Modul B, LMU Muenchen 12/09:"Auswirkungen von CAD/CAM auf die Laborstruktur".
  • Teamziereis Kongress Zukunftslabor:"Ist-Zustand digitale Zahntechnik." 10.10.2009 Ingolstadt
  • Teamziereis Kongress Zukunftslabor:"Ist-Zustand digitale Zahntechnik." 26.09.2009 Düsseldorf
  • 14.colloquiumdental Teamwork media Verlag:"Die digitale Prozesskette." 18.09.2009, Nürnberg
  • Teamziereis Kongress Zukunftslabor:"Ist-Zustand digitale Zahntechnik." 12.09.2009 Karlsruhe
  • Teamziereis Kongress Zukunftslabor:"Ist-Zustand digitale Zahntechnik." 05.09.2009 Reinsehlen
  • IDS Köln 2009:"Das pritidenta Konzept." Pressekonferenz
  • DGI-APW Curriculum -Implantatprothetik und Zahntechnik-, Uni-Muenchen 28.03.09:"Zuknftsperspektiven CAD/CAM"
  • DGI-APW Curriculum -Implantatprothetik und Zahntechnik-, Uni-Muenchen 14.02.09:"Zuknftsperspektiven CAD/CAM"
  • Digitale Dentale Technologie o9:"Qualitätsprüfung dentaler CAD/CAM Komponenten."
  • 9. Thüringer Zahnärztetag 08: "CAD/CAM vs Kopierfräsen."
  • 5th Scientific Congress Beirut-Lebanon 08: "CAD/CAM in dentistry."
  • 1th RaceDay Cologne:" Überblick und Qualitätskriterien der CAD/CAM Technologie."
  • Curriculum CAD/CAM Modul B, LMU. München: "Auswirkung und Einfluss von CAD/CAM"
  • CAD/CAM for practice München 08:
    „Ohne Limit- Auswirkungen moderner CAD Systeme“
  • ITI Kongress Köln 08:
    „Wie leistungsfähig sind moderne CAD Systeme“
  • Fortbildung St. Moritz 2008:
    „Fräsen vs. Lasermelting“
* Markierte Felder müssen ausgefüllt werden

Schreiben Sie mir!

r2dental

Ralph Riquier

Niemandsberg 77
75196 Remchingen

Tel. +49(o)7232 3469482
Mobil +49(o)172 4351988
Fax +49(o)7232 735234
Mail home@r2dental.de